Anzeigen
Anzeigen
Folge uns auf:
Erichs kulinarisches Erbe bei YouTube - jetzt kostenlos abonnieren und kein Video verpassen!
Folge uns auf Facebook!
Schick uns hier dein DDR-Rezept!
Seite übersetzen:
Anzeigen

Hackus und Knieste (von: T. Fangohr)

Menge: für 4 Personen
Zeit:ca. 45 Minuten

Zutaten:

KNIESTE:
1 kg kleine Kartoffeln (vorwiegend fest kochend)
Kümmel
150 ml Öl zum Backen

HACKUS:
1 kg Hackfleisch (oder Mett) vom Schwein
1 Zwiebel, klein gewürfelt
2 Eigelb
Salz & Pfeffer

Uns gibt's auch als Kochbuch! Hier klicken!

Zubereitung:

1. kleine Kartoffeln mit Schale unter Fließwasser gut abbürsten, längs halbieren
2. auf ein Backblech oder einer Aullaufform Öl geben, darauf die Kartoffeln geben und Schnittflächen mit Kümmel belegen, andrücken
3. im vorgeheizten Backofen bei 170°C auf mittlerer Einschubschiene für ca. 30 min. backen, hin und wieder wenden
4. Backkartoffel auf Teller portionieren, salzen
5. Hack mit Zwiebel und Eigelb vermischen, mit Salz & Pfeffer würzen, dazu servieren

Erich sprach:

Ein sehr einfaches Gericht aus dem Harzer Raum. Eine Theorie zur Namensgebung: "Hackus" ist gewürztes Schweinehack. "Knieste" sind kleine Kartoffeln, bei denen man knien musste, um sie zu ernten. Dazu am besten Gurken reichen.


Anzeigen


0 Kommentare zu Hackus und Knieste (von: T. Fangohr)

Kommentar schreiben



>