Anzeigen
Anzeigen
Folge uns auf:
Erichs kulinarisches Erbe bei YouTube - jetzt kostenlos abonnieren und kein Video verpassen!
Folge uns auf Facebook!
Schick uns hier dein DDR-Rezept!
Seite übersetzen:
Anzeigen

Schichtkohl (von: Steffen)

Menge: für 5 Personen
Zeit: ca. 60 Minuten

Zutaten:

500 g Hackfleisch (vom Rind, Schwein oder gemischt)
1 Ei
50 g Semmelmehl
2 Zwiebeln
Salz, Pfeffer
1,5 kg Weißkohl
Kümmel, Lorbeer, Piment, Pfefferkörner, Paprikapulver
etwas Margarine zum Braten
etwas Wasser

Uns gibt's auch als Kochbuch! Hier klicken!

Zubereitung:

1. aus Hackfleisch, Zwiebeln, Ei, Semmelmehl, Paprikapulver, Salz & Pfeffer eine Hackmasse herstellen
2. den Kohl (nicht zu fein) schneiden, Strunk entfernen
3. Margarine im Bräter oder Topf auslassen, den geschnittenen Kohl hinzu geben und zusammen mit Kümmel, Lorbeer, Piment und Pfefferkörnern leicht anbräunen
4. Hackfleischmasse in kleinen Bällchen von ca. 2-3 cm Größe dazu geben (auf den Kohl oder schichtweise zwischen den Kohl)
5. alles bei gelegentlichem Rühren und mittlerer Temperatur schmoren lassen, bis die gewünschte Bräune erreicht ist (Kohl darf nicht anbrennen!)
6. sollte nicht genügend Flüssigkeit vorhanden sein: Wasser in mehreren Schüben vorsichtig aufgießen, damit eine schöne Sauce entsteht
7. alles bei gelegentlichem Rühren ca. 20-30 Min. durchköcheln lassen, bei Bedarf nachwürzen

Erich sprach:

Dieses Rezept funktioniert auch mit 1 kg Hackfleisch. Je nachdem, was Vorliebe und Geldbeutel her geben. Ein deftiges, reichhaltiges und sättigendes Mittagessen für rund 50 Cent - 1 € pro Person ist damit machbar. Richtet man es einen Tag vorher an und lässt es über Nacht im Kühlschrank, bekommt das Gericht noch einen kleinen Pfiff mehr an Geschmack. Auch Einfrieren ist möglich. Allerdings immer bedenken: Man arbeitet mit Hackfleisch.


Anzeigen


2 Kommentare zu Schichtkohl (von: Steffen)

  1. 5283 Ralf Gill

    Schichtkohl wie ich ihn kenne, da mich das Rezept hier mehr an Schmorkohl erinnert.

    Der Kohlkopf wird im heißen Wasser blanchiert damit sich die Kohlblätter leichter von Kopf lösen hierbei wird von den Kohlblättern der Stengel/Strunk entfernt. Hack ohne Semmelmehl wie oben und belieben anrichten. Dann in einen mit Margarine vorgefetteten Topf schichten, man fängt mit einer Schicht Kohlblätter an, darauf dann eine Schicht vom Hack und wieder eine Schicht Kohl drauf. Man kann nun nach belieben die Dicke und Höhe und Anzahl der Schichten im Topf selbst bestimmen. Dann auf dem Herd mit abgedecktem Topf gut 30min gar ziehen lassen unter stetiger Zugabe von Brühe, damit der Kohl unten nicht anbrennt im Topf. Der fertige Schichtkohl kann nun im Topf in Tortenstücke zerschnitten werden und mit Kartoffeln serviert werden.

  2. 5057 Schmorkohlmastaz

    Also man sollte die Hackbällchen besser vorher anbraten und dann später wieder zum Kohl geben, das Endergebnis schmeckt besser, da mehr Röstaromen enstehen die den Gemschack verbessern. Der Kohl wird ja schließlich auch deshalb angebraten...

Kommentar schreiben



>