Anzeigen
Anzeigen
Folge uns auf:
Erichs kulinarisches Erbe bei YouTube - jetzt kostenlos abonnieren und kein Video verpassen!
Folge uns auf Facebook!
Schick uns hier dein DDR-Rezept!
Seite übersetzen:
Anzeigen

Heringsfilet mit Sahnestipp (von:erichserbe.de)

Menge: für 4 Personen
Zeit: ca. 20 Minuten

Zutaten:

4 große Salzherings- bzw. Matjesfilets
250 g süße Sahne
250 g saure Sahne
2 Gewürzgurken
1 große Zwiebel
3 Pimentkörner
1 Lorbeerblatt
etwas Salz

Uns gibt's auch als Kochbuch! Hier klicken!

Zubereitung:

1. Zwiebeln (und Filets) in Streifen schneiden
2. Zwiebeln mit dem Lorbeerblatt und den Pimentkörnern im kochenden Wasser kurz blanchieren
3. Gewürzgurken in dünne Scheiben schneiden und mit den Heringsfilets in eine Schüssel geben
4. Sahne dazugeben und zuletzt die durchgesiebten Zwiebelstreifen
5. bei Bedarf mit Salz nachwürzen, ziehen lassen

Erich sprach:

Galt er lange als "Arme Leute-Essen", suchte man, mit Ausnahme der Küstenregionen an der Ostsee, den Hering vergebens auf den meisten DDR-Speisekarten. Matjes war sogar noch seltener zu bekommen. Die Fischer hat's während der Fangsaison gefreut. Viele DDR-Bürger kauften oder tauschten gleich kiloweise Hering, um ihn mit nach Hause zu nehmen. Als Beilage empfehlen sich Pellkartoffeln.


Anzeigen


1 Kommentare zu Heringsfilet mit Sahnestipp (von:erichserbe.de)

  1. 4961 Pekinese

    Verdammt leckeres Gericht, gibts bei uns auch, nur sind bei uns noch Apfelstückchen mit drinne. Bei euch nicht? Solltet ihr mal probieren, wir lassen die Heringe immer knapp 1 Tag noch in der Sahnesoße "ziehen".

Kommentar schreiben



>