Anzeige
Über uns:

Unsere Köchin


Webmaster


Anzeige
Auch interessant:

köche-nord.de

Tassenkuchen

von: C. Friedrich
Menge: für 1 Gugelhupfform
Zeit: ca. 60 Minuten

Zutaten:

1 Tasse Zucker
1 Tasse Öl,
4 Eier
1 Pck. Vanillezucker
1/2 Pck. Backpulver
4 Pck. Vanillepudding*


Anzeige

Zubereitung:

1. alles miteinander verrühren, in eine gefettete Gugelhupfform geben und bei 170 °C ca. 40-50 Min. backen

2. den abgekühlten Kuchen aus der Form holen, mit Puderzucker bestreuen und servieren

Alle Rezepte von Ostdeutsch Kochen auch als Kochbuch! Hier bestellen!
Gut zu wissen:

Damit sich der Tassenkuchen besser aus der Form lösen lässt, kann die Gugelhupfform zuvor noch von innen mit Semmelmehl bestreut werden. Dieser Kuchen ist sehr einfach, lecker und schnell gemacht. Außerdem ist er mehrere Tage haltbar, ohne seinen Geschmack zu verlieren. Der Pudding hält ihn fluffig.

*Produktempfehlungen oder Anzeigen (z. B. Amazon)


  1. 5577 Clara Sonnenschein 27.09.2019 | 21:09 Uhr

    Hallo,
    es scheint wohl mehrere Rezepte für diesen Kuchen zu geben.
    In meinem Buch "Das Backbuch", 18. Auflage 1981, © 1967 Verlag für die Frau, DDR, Leipzig
    steht auf Seite 22 folgendes Rezept:

    Tassenkuchen
    2 Tassen Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 2 Tassen Grieß, 2 Eier, 2 Tassen Milch, knapp 2 Tassen Zucker, Salz, abgeriebene Zitronenschale oder Vanillinzucker, Aprikosenmarmelade, Zuckerglasur

    Das mit Backpulver gesiebte Mehl, Grieß, Eier, Milch, Zucker und Gewürz zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. In vorbereiteter Springform bei Mittelhitze backen und nach dem Erkalten einmal quer durchschneiden. Zwischen beide Lagen Aprikosenmarmelade füllen und den zusammengesetzten Kuchen mit erhitzter Marmelade bestreichen. Sofort mit Glasur überziehen.

    Ich habe diesen Kuchen Anfang der 1970er schon nach diesem Rezept gebacken und alle haben ihn gerne gegessen :-)

  2. 5375 Christian Meinhard 28.01.2018 | 11:01 Uhr

    Hallo

    ich wolte den Tassenkuchen Backen aber er fällt schon beim Backen zusammen erst kommt er schön Hoch und dan fällt er zusammen

    was mache ich verkehrt

    hilfe

  3. 5123 rita 20.02.2016 | 14:02 Uhr

    Habe den Kuchen probiert.Aber leider ist dieser beim abbkühlen total zusammengefallen, obwohl ich immer diesselbe Tasse benutzt habe und auch anosnsten alles nach Anleitung.

    Anmerkung: Hallo Rita, schade um deinen Kuchen. Dass so ein "Rührkuchen" zusammenfällt nach dem Backen kann verschiedene Ursachen haben - oft hängt es mit der Backzeit, Temperatur und dem Abkühlen zusammen. Da ist das richtige Timing gefragt. Im Netz gibt es viele Ratschläge dazu.

  4. 5029 lischen müller 08.09.2015 | 15:09 Uhr

    hallo Erich

    wieviel ml hat deine tasse zu backen?

    Anmerkung: Hallo lischen müller, nimm eine normale (Kaffee-)Tasse die du da hast. Hauptsache du benutzt immer die gleiche. Größentechnisch kannst du dich am Video orientieren.

  5. 3553 Nikolai 04.12.2014 | 15:12 Uhr

    Kommt denn da kein Mehl rein???
    Ansonsten finde ich Eure Seite grossartig, vielen Dank. So viele Rezepte, die ich noch aus meiner Kindheit kenne. Liebe Gruesse aus San Francisco

    Anmerkung: Hallo Nikolai, nein, der Kuchen funktioniert ganz ohne Mehl :)

Kommentar schreiben



>