Uns gibt's auch als Kochbuch! Hier bestellen!
Kochbuch - Ostdeutsch Kochen

Werbung
Über uns:

Unsere Köchin


Webmaster


Werbung
Auch interessant:

köche-nord.de

Ostdeutsches Jägerschnitzel

von: erichserbe.de
Menge: für 5 Personen
Zeit: ca. 20 Minuten

Zutaten:

ca. 1,5 kg Jagdwurst
2 Eier
300 g Semmelmehl
ca. 100 ml Fett zum Braten


Werbung

Zubereitung:

1. Jagdwurst in fingerdicke Scheiben schneiden

2. Fett in Pfanne erhitzen

3. Jagdwurstscheiben panieren (erst im verrührten Ei, dann im Semmelmehl wälzen)

4. im heißen Fett beidseitig goldgelb braten und z. B. zu Nudeln anrichten


Gut zu wissen:

Der Westdeutsche staunte nicht schlecht, als er in Ostdeutschland ein "Jägerschnitzel" serviert bekam. Denn das bundesdeutsche Pendant beinhaltet ein Schweineschnitzel in Pilz-Rahm-Soße. Der DDR-Name leitet sich wohl aus der verwendeten "Jagdwurst" ab. Zu Nudeln mit Tomatensoße ein leckerer und beliebter DDR-Klassiker!



9 Kommentare zu Ostdeutsches Jägerschnitzel

  1. 5570 Bernd Loos

    Hallo Ihr Leckermäuler,

    Ja diese Gerichte sind auch mir nicht nur durch Hören bekannt! ;-)
    Mmmmh!

    Aber, meine Frage trotzdem:

    Mehl - muss es dran
    - kann es dran
    - muss es weg bleiben?

    Danke für Eure Meinungen und Antworten an bdloos@aol.com!

    Bernd Loos

    Anmerkung Erich:
    Hallo Bernd, du meinst beim Panieren? Man kann die Wurst als ersten Schritt vor dem Ei natürlich auch noch in Mehl wälzen (wie es sich eigentlich gehört). Aber nötig ist das nicht.

  2. 5527 rainer

    Hallo!
    Ich bin zufällig auf dieses Seite gestoßen. Als jemand der zu Ostzeiten schon gekocht hat ist es eine Freude diese Seite zu besuchen. Ich war kürzlich wieder in MV. Auf dem Weg dahin habe ich ein Schild gelesen Ostdeutsche Küche. Es gab Nudeln in Tomatensoße. Es war wie eine Zeitreise in die Vergangenheit War früher mal eine LPG Küche. Es hat geschmeckt wie früher!! Völlig zum Unverständnis meiner Frau, denn die ist aus Franken.

  3. 5465 Gabs

    lecker!
    klassisch mit Tomatensoße

  4. 5452 Mägi

    Auch im Jahre 2018 noch ein Renner im Bruderstaate Ungarn :) Und bei uns zuhause sowieso! Wir mögen das sogar lieber als paniertes echtes Schnitzel <3 danke="" für="" eure="" seite,="" die="" ist="" echt="" toll,="" kann="" man="" gar="" nicht="" genug="" oft="" sagen="" :)="">

  5. 5373 Amanda

    Auch für mich etwas aus der Kindheit, an das ich mich schwärmend zurück erinnere. Und ich bin 1990 geboren, hatte aber das Glück es immer mal zu Hause zum Mittag zu kriegen. Wissen Sie eigentlich, warum man beim Panieren hier kein Mehl nimmt?

    Anmerkung Erich: Hallo Amanda, du kannst selbstverständlich auch Mehl dazu benutzen. Aber es ist ja nicht zwingend nötig. Also nur eine Frage des Aufwands. :)

  6. 5231 Gisela

    Mit welcher EU-Wurst wäre die ehemalige DDR-Jagdwurst vergleichbar?

    Anmerkung Erich: Hallo Gisela, das ist Geschmackssache. Ich persönlich benutze wenn ich kann die "Rostocker Jagdwurst".

  7. 5016 Christian

    Wahrlich eine ostdeutsche Spezialität. Und so einfach. Gerade erst wieder zubereitet und genossen.

    Übrigens staunte auch der Ostdeutsche nicht schlecht, als er nach der Wende in heißer Erwartung auf das obige Gericht im Restaurant ein "Jägerschnitzel" bestellte und dann die West-Variante erhielt. Was für eine Enttäuschung. :)

    Als Nachtisch empfiehlt sich die leckere Quarkspeise aus Erichs Erbe, welche ebenfalls auf dieser Seite zu finden ist.

    Viele Grüße und danke für die tolle Seite

    Christian

  8. 4990 Ice

    Wir essen immer Salzkartoffeln/ Stampfkartoffeln und Mischgemüse dazu. Ist jedenfalls super lecker. Allerdings ist die "Jagdwurstbeschaffung" in manchen Bundesländern sehr schwierig, da haben wir schon richtige Anekdoten erlebt, lach.

    LG Ice

  9. 264 Steffen

    Das Ultimative Rezept in unserer Schulspeisung.

    Was haben wir das geliebt, Jägerschnitzel und Tomatensoße, dazu die "Nudelklumpen" die aus den Thermobehältern eher herausgestochen wurden und als Blöcke auf den Tellern landeten....Da hielt kein "Bratenwasser DinA4 mit ein paar kleinen Fleisstücken und blauen Kartoffeln", oder die allgegenwärtigen Erbsen und Bohnensuppen mit. Wie wärs ,wenn das komplette Gericht mal vorgestellt wird? Ansonsten eine tolle Seite. Da werden viele Erinnerungen wach...

    Anmerkung Erich: Hallo Steffen, die dazugehörige Tomatensoße haben wir jetzt auch vorgestellt. Du findest Sie hier. Wie man Nudeln kocht weiß wohl jeder. ;)

Kommentar schreiben



>