Anzeige

Hirschhornkuchen

von: erichserbe.de
Menge: für 1 Haushaltsblech
Zeit: ca. 40 Minuten

Zutaten:

2 Stück Butter
3 Eier
2 Tassen Zucker
1 Tasse Milch
2 Messerspitzen Hirschhornsalz (lieber etwas mehr, als zu wenig)
250 g Mehl
50 g Kakao
Saft einer Zitrone
1 Pck. Puderzucker
bunte Streusel

Alle Rezepte von Ostdeutsch Kochen auch als Kochbuch! Hier bestellen!

Zubereitung:

1. 1 Stück Butter, die Eier und Zucker mit dem Mixer auf höchster Stufe cremig rühren

2. Hirschhornsalz zur Milch geben und beides zur Masse hinzugeben

3. Mehl mit Kakao mischen, ebenfalls zur Masse geben und alles zu einem cremigen Teig vermengen

4. Teig gleichmäßig auf einem eingefetteten Blech verteilen und bei 180 °C ca. 20 Min. backen

5. für den Guss das zweite Stück Butter schmelzen, Zitronensaft und Puderzucker zugeben und alles zu einer cremigen Masse verrühren

6. Guss auf dem erkalteten Kuchen verteilen, darüber z. B. bunte Streusel geben, Kuchen kühl stellen

Anzeige

Gut zu wissen:

Den Namen verdankt dieser Kuchen dem Triebmittel, das eingesetzt wird: Hirschhornsalz. Damit wurde zu DDR-Zeiten häufiger gebacken als heute. Es kann wahlweise auch ein heller Teig hergestellt und mit einem dunklen (Kakao) Guss gearbeitet werden. Wem der Kuchen zu fett wird, kann anstelle der Butter auch Wasser für den Guss verwenden.

*gesponserte Produktempfehlungen/Anzeigen