Anzeige

Papageienkuchen

von: M. Wessolowski
Menge: 1 Kastenform
Zeit: ca. 60 Minuten

Zutaten:

250 g Butter o. Margarine (zerlassen)
250 g Zucker
250 g Mehl
4 Eier
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
2 Essl. Kakao
1 Pck. rote Grütze
1 Pck. grüne Grütze
250 g saure Sahne (nach Bedarf)

Alle Rezepte von Ostdeutsch Kochen auch als Kochbuch! Hier bestellen!

Zubereitung:

1. alle Zutaten außer Kakao und Grütze nacheinander zu einem Teig verrühren

2. Teig in 4 Teile teilen: 1. Teil belassen, den 2. mit Kakao, den 3. mit roter Grütze und den 4. mit grüner Grütze verrühren, evtl. etwas Wasser dazu geben

3. Kastenform einfetten und nacheinander die Teile darin schichten

4. bei 170 °C ca. 45 Min. backen

Anzeige

Gut zu wissen:

Der Papageienkuchen hat seinen Namen von der bunten Teigmischung. In der DDR war der Kuchen deshalb bei Kindern besonders beliebt. Heute wird die Färbung häufig auch durch Lebensmittelfarbe erreicht. Die fruchtige Note der Grütze fehlt dann allerdings im Geschmack. Eine Glasur ist möglich. Außerdem ist er auch als Blechkuchen etabliert.

*gesponserte Produktempfehlungen/Anzeigen