Anzeigen
Geschenkideen:
Kochbuch - Erichs kulinarisches Erbe
Uns gibt's auch als Kochbuch! Hier bestellen!

Lauscha Christbaumschmuck

DDR Adventskalender

DEFA Märchen
Ostdeutsche Biere
Anzeigen
Über uns:

Unsere Köchin

Webmaster
Seite übersetzen:

Milchnudeln

Anzeige

von: Steffen
Menge: für 4 Personen
Zeit: ca. 20 Minuten

Zutaten:

250 g Nudeln
4 Essl. Zucker
(nach Belieben auch 1 Pck. Vanillezucker)
1 l Milch
(Wasser zum Kochen)




Anzeige

Zubereitung:

1. Nudeln in einem Topf mit kochenden Wasser oder Milch (aufpassen!)
weich kochen, bei Wasser abseihen

2. bei Wasser Nudeln erneut in den Topf geben, dazu 1 l Vollmilch,
ansonsten nur den Zucker (und Vanillezucker) dazu geben

3. die Milchnudeln nochmals kurz aufkochen lassen, im Moment des
Steigens ausmachen, kurz ziehen lassen und servieren


Erich sprach:

Man bekommt so eine einfache süße Nudelsuppe. Diese ist auch heute noch ein, vor allem bei Kindern, beliebtes Gericht. Wenn nur mit Milch gekocht wird, wird das Gericht dickflüssiger, da die Nudeln die Milch aufsaugen. Zusätzlich kann bei beiden Varianten noch mit Vanillepudding angedickt werden.



2 Kommentare zu Milchnudeln

  1. 5141 Evelyn

    Ich habe die Nudeln nur die Hälfte der Zeit im Wasser gekocht und danach in der Milch gar ziehen lassen. So schmecken sie nicht wässrig und die fertigen Milchnudeln sind leicht sämig.
    Herzliche Grüße
    Evelyn

  2. 547 Katja

    Hallo, die Nudeln wurde vorher nicht weich gekocht !! Ich kenne es nur in die heiße Milch wie Milchreis und dann garkochen lassen , wenn man mer Milch genommen hatte wurden die Nudeln mit Vanillepudding angedickt !!

    Anmerkung Erich: Hallo Katja, wenn du die Nudeln vorher im Wasser gar kochst, gehts schneller und man muss nicht so aufpassen wie bei Milch, dass z.B. etwas anbrennt. Deshalb kann man das schon so machen. Hat natürlich den Nachteil, dass die Nudeln die Milch nicht mehr aufnehmen, klar. Ebenfalls gibt es, wie du richtig sagst, die Variante mit Vanillepudding. Das ist allerdings auch eher eine Frage des Geschmacks und der Konsistenz, die man bevorzugt. Einige essen Milchnudeln auch gern als Suppe, andere mögen's eben fester.

Kommentar schreiben



>