Anzeigen
Geschenkideen:
Kochbuch - Erichs kulinarisches Erbe
Uns gibt's auch als Kochbuch! Hier bestellen!

Lauscha Christbaumschmuck

DDR Adventskalender

DEFA Märchen
Ostdeutsche Biere
Anzeigen
Über uns:

Unsere Köchin

Webmaster
Seite übersetzen:

Huckelkuchen (Prophetenkuchen)

Anzeige

von: A. Riediger
Menge: für 1 Haushaltsblech
Zeit: ca. 20 Minuten

Zutaten:

6 Eigelb
6 Essl. Zucker
6 Essl. Öl
6-7 Essl. Mehl
6 Essl. Rum oder Weinbrand
Butter zum Bestreichen
Puderzucker zum Bestreuen
Zitronensaft




Anzeige

Zubereitung:

1. alle Zutaten, außer Butter, Puderzucker, Zitronensaft, zu einem zähflüssigen Teig verrühren und auf ein gefettetes Blech streichen (Teig sollte von selbst zerlaufen, bei Bedarf mehr Rum bzw. Weinbrand verwenden)

2. bei höchster Hitze beaufsichtigt backen, bis sich Täler und Hügel bilden und der Kuchen ganz leicht bräunt

3. nach dem Backen sofort mit flüssiger Butter bestreichen und mit Zitronensaft beträufeln, zuletzt mit Puderzucker bestäuben und den Kuchen sofort in Stücke schneiden


Erich sprach:

Dieses Rezept stammt von Anolas Oma aus Kahla. Sie schreibt: "Die Erwartung ob Täler oder Hügel erscheinen ist immer wieder groß. Der Prophet ging durch Täler und Hügel und die Täler waren besonders ergiebig..."



3 Kommentare zu Huckelkuchen (Prophetenkuchen)

  1. 5280 Brigitte Schneider

    Das Rezept schreit einfach zum Nachmachen . Wenn mich meine Kinder am WE besuchen werden wir das gemeinsam backen . Ich finde Eure Seite einfach super !!! Brigitte

  2. 5249 Mercedes

    ....echt gute Idee???? Naja das sind nicht einfach Ideen!
    Wir haben des tatsächlich gegessen! Tag ein und tag aus!
    Da wussten wir was drin ist ;-)
    Wenn deins besser ist warum schaut ma da bei andern?
    Mosern is net!
    Ich bin dankbar für diese Rezepte denn vieles war und is immer noch lecker! Leckerer als heut zu Tage einiges!
    Shalom

  3. 5071 Ocki Docki

    Hallo Kuchenbäcker dieser Welt!
    Das Huckelkuchenrezept finde ich toll, aber meiner Mama ihres kann ich einfacher und schneller backen. Dazu habe ich auch eine Rezeptseite und einen kleinen Guinness-Rekord-Clip gepostet. Hier: youtu.be/QW2rP0rFxsQ oder auf "home.arcor.de/apoweb/test5"
    Die Macher dieser Seiten hier hatten echt eine gute Idee mit den DDR-Sachen.
    Toll. Weiter so.
    Aalfred aus Apolle

Kommentar schreiben



>