Anzeige

Kohlrouladen

von: erichserbe.de
Menge: für 6 Personen
Zeit: ca. 60 Minuten

Zutaten:

1 Weißkohl
500 g Hackfleisch, gemischt
1 Ei
50 g Zwiebelwürfel
50 g eingeweichte Brötchen oder Semmelmehl
1 Teel. Senf
Salz, Pfeffer, Kümmel
etwas Margarine zum Braten

Alle Rezepte von Ostdeutsch Kochen auch als Kochbuch! Hier bestellen!

Zubereitung:

1. Strunk vom Weißkohl entfernen und die Blätter (3 pro Roulade) in einem Topf mit Wasser, Salz und Kümmel ca. 30 Min. kochen, ggf. ganzen Kohl (nicht zu weich) kochen

2. aus Hackfleisch, Ei, Zwiebeln, Brötchen, Senf, Salz und Pfeffer eine Hackmasse herstellen

3. 3 Kohlblätter übereinander legen, aus der Hackmasse 6 Teile formen, jeweils auf die Blätter legen und einwickeln (ggf. binden / spießen)

4. im Topf Margarine auslassen und die Rouladen von beiden Seiten kräftig anbraten

5. Kohlreste und Kohlwasser dazu geben und alles ca. 30 Min. zugedeckt auf kleiner Stufe garen, ggf. Soße binden und abschmecken

Anzeige

Gut zu wissen:

Kohl ist ein gesundes Gemüse und ein guter Vitaminspender. Durch den Kümmel wird er besser verdaulich. Weißkohl gab es zu DDR-Zeiten fast immer. Er war erschwinglich, konnte ohne viel Aufwand lange gelagert werden und war vielseitig verwendbar. Kohlrouladen waren und sind natürlich auch über die Landesgrenzen der DDR hinaus bekannt und werden seit jeher auch dort ganz ähnlich zubereitet.

*gesponserte Produktempfehlungen/Anzeigen