Anzeige
Über uns:

Unsere Köchin


Webmaster


Anzeige
Auch interessant:

köche-nord.de

Schmorgurken

von: M. Herdam
Menge: für 4 Personen
Zeit: ca. 30 Minuten

Zutaten:

1 große Gurke
50 g Speck, am besten durchwachsen
50 g Zwiebeln
30 g Kartoffelstärke
Zucker
Essig-Essenz
Salz


Anzeige

Zubereitung:

1. Gurke halbieren und in Scheiben schneiden

2. Speck und Zwiebeln in Würfel schneiden

3. Speck und Zwiebeln anbraten, Gurke hinzufügen und alles ca. 30 Min. schmoren lassen

4. alles mit Stärkemehl bestäuben, aufkochen lassen und abschmecken

Alle Rezepte von Ostdeutsch Kochen auch als Kochbuch! Hier bestellen!
Gut zu wissen:

Dazu können Spiegeleier gebraten werden. Essig kann auch durch einen Schlag saure Sahne ersetzt und das Gericht mit etwas Dill verfeinert werden. Schmorgurken sind ein einfaches Gericht, das in der DDR häufig zu Zeiten der Gurkenernte gekocht wurde und auch in Kindergärten beliebt war.



  1. 5576 Lydia 25.09.2019 | 19:09 Uhr

    Lecker.... Schmeckt wie bei meiner Mama... Ich genieße sie mit Couscous als Beilage.

  2. 5269 Mägi 20.12.2016 | 16:12 Uhr

    Welche Art von Gurken nimmt man da?

    Anmerkung: Hallo Mägi, heutzutage gibt es "spezielle Schmorgurken" zu kaufen, die dann die besten Eigenschaften haben zur Schmorgurkenzubereitung. Wenn du aber keine Wissenschaft daraus machen willst, tuts auch jede gewöhnlichen Salatgurke - haben wir auch benutzt.

  3. 5018 Ulrich Hanselmann 29.07.2015 | 07:07 Uhr

    Speck durch Schmand ersetzen??? Das ist ja wie Bier durch Wasser zu ersetzen. Kann man machen, hat dann aber nichts mehr mit dem ursprünglichen Geschmack zu tun.
    Grade das Aroma des angebratenen Speck macht das Gericht doch lecker!

    Ich ersetze die Kartoffelstärke durch hellen Soßenbinder, weil ich den immer zu hause habe

  4. 2640 Rainer Fehrmann 22.08.2014 | 15:08 Uhr

    Dieses Gericht schmeckt immer wieder. Allerdings wandele ich es dahin ab, dass ich anstatt von Essig, Speck und Kartoffelstärke einen Becher (200g9 Schmand verwende.

  5. 86 HW 23.04.2013 | 20:04 Uhr

    Leckaaaa , da nochn bissel wurscht rein un pellerbern dazu . hhmmmmm

Kommentar schreiben



>