Anzeige
Über uns:

Unsere Köchin


Webmaster


Anzeige
Auch interessant:

köche-nord.de

Hefeklöße

von: A. Brehmer
Menge: für 7 große Klöße
Zeit: ca. 90 Minuten

Zutaten:

500 g Mehl
250 ml Milch
1-2 Eier
30 g Hefe
100 g Zucker
100 g Butter
1 Prise Salz


Anzeige

Zubereitung:

1. Milch lauwarm erwärmen, Mehl mit einer Vertiefung in eine Schüssel geben

2. in die Vertiefung die Milch, die zerkleinerte Hefe, sowie Salz, Zucker und die weiche Butter geben

3. Eier dazu geben und alles gut durchkneten, bei Bedarf (zu klebrig) noch etwas Mehl einarbeiten, anschließend den Teig ca. 1 h an einem warmen Ort aufgehen lassen

4. aus dem erneut durchgekneteten Teig gleichgroße Klöße formen und diese zugedeckt nochmals gehen lassen, in der Zwischenzeit Wasser in einem Topf zum Kochen bringen

5. ein Sieb einfetten und einhängen oder ein Küchentuch über dem Topf spannen und die Klöße über dem kochenden Wasser zugedeckt ca. 10 Min. dämpfen

6. Klöße vom Herd nehmen, nochmals zugedeckt ca. 5 Min. ziehen lassen und anschließend mit z. B. Fruchtsoße noch warm servieren

Alle Rezepte von Ostdeutsch Kochen auch als Kochbuch! Hier bestellen!
Gut zu wissen:

Wer mag, kann die Hefeklöße zum Servieren aufreißen und noch zerlassene, braune Butter hineinlaufen lassen. Als Beilage eignen sich außerdem Früchte wie z. B. Heidelbeeren, Kirschen oder Erdbeeren und süße (Frucht-)Soßen jeder Art.

*Produktempfehlungen oder Anzeigen (z. B. Amazon)


  1. 5641 Birgit 03.05.2020 | 19:05 Uhr

    Hallo, vielen Dank für`s rein stellen. Als Kind habe ich gleich mal 10 Stück davon verdrückt :-D und bin nun froh, sie selbst mal herstellen zu können. Ist die Mehlsorte egal, also 405 oder 550- er Mehl? Liebe Grüße.

    Anmerkung:
    Hallo Birgit, die Mehlsorte sollte keine große Rolle spielen, denke ich. Viele Grüße!

  2. 5637 Kerstin 07.04.2020 | 04:04 Uhr

    Hallo liebes Team,
    kann man die Hefeklöße nach dem ersten mal dämpfen auch einfrieren?

    Ich bin so richtig happy, diese Seite gefunden zu haben. Da wir nicht mehr in DE leben und hier vieles selber machen müssen, ist eure Seite sehr hilfreich, denn manchmal hat man doch die Gelüste nach Heimat Essen.

    LG Kerstin

    Anmerkung:
    Hallo Kerstin, ausprobieren! Ich denke das sollte kein Problem sein. Danke für die netten Worte!

  3. 5599 Regine 10.11.2019 | 09:11 Uhr

    Hallo. Sehe schönes Rezept.LG

Kommentar schreiben



>