Anzeige
Über uns:

Unsere Köchin


Webmaster


Anzeige
Auch interessant:

köche-nord.de

Karlsbader Schnitte

von: erichserbe.de
Menge: für 2 Personen
Zeit: ca. 20 Minuten

Zutaten:

2 Scheiben Toast- bzw. Weißbrot
2 Scheiben Schnittkäse (z. B. Gouda o. Edamer)
2 Scheiben Koch- oder Bierschinken
(2 Ananasringe)
(etwas Butter)
(Worcestershiresauce*)


Anzeige

Zubereitung:

1. Brotscheibe belegen: (Butter), Schinken, (dann Ananasring), zuletzt Käse

2. Schnitte im Backofen bei ca. 180 °C überbacken, bis der Käse zerläuft und etwas Farbe bekommt

Alle Rezepte von Ostdeutsch Kochen auch als Kochbuch! Hier bestellen!
Gut zu wissen:

Einfach und schnell - Das „Toast Hawaii“ wurde in den 50er Jahren populär. Im Osten erhielt es den Namen „Karlsbader Schnitte“. Nur leider war die Ananas dafür nicht immer und vor allem nicht günstig zu haben. Deshalb ließ man sie häufig weg. Als Ersatz diente allerlei anderes Gemüse. Siehe hier. Als Krönung gab man etwas Worcestershiresauce auf die Karlsbader Schnitte.

*Produktempfehlungen oder Anzeigen (z. B. Amazon)


  1. 5566 Andy 16.08.2019 | 19:08 Uhr

    Ein solches essen gab es bei uns zu Hause an fast allen Feiertagen außer Weihnachten.
    Anstatt von Schinken verwendeten wir bei uns Bierschinken, und anstatt Ananas die zur Jahreszeit zu bekommen Obstsorten. Wie z.b. Äpfel die in Scheiben geschnitten wurden so dass sie einer Ananasscheibe ähnlich sahen.
    Auch mit Birnen haben wir damals zu diesem Rezept benutzt.
    Ich mache es durchaus heute auch noch und esse es nach wie vor extrem gern.

  2. 5483 andrea 20.11.2018 | 17:11 Uhr

    ich habe es neulich mal nach 35 jahren zum erstenmal wieder gemacht. toast hawai. ich fand es schrecklich langweilig.

    prager schnitte ohne ananas ist besser. man mache sich eine schoene tomatencreme mit koriander und kapern verfeinert, etwas anchovies, ein wenig guter senf, spritzer zitrone, bisschen honig. die creme streicht man auf den toast. darauf den schinken und den kaese on top.
    es muss ein sehr guter kochschinken sein, unbedingt vom fleischer Ihres vertrauens und nicht aus der packung vom supermarkt. als kaese zum ueberbacken macht sich englischer cheddar uebrigens hervorragend, gouda gerieben mit ein paar kruemeln blauschimmel vermischt fuer den besonderen kick ist auch ok, aber cheddar ist besser. wer will kann auch eine scharfe variante der creme mit chillies machen. dieser toast heisst dann toast hawai DDR 2 - post wende luxusvariante. try and you will like it !

  3. 5437 Kalli 09.07.2018 | 13:07 Uhr

    Anstelle von Ananas wurde bei uns Fleischsalat zwischen 2 Scheiben Schinken gemacht und dann der Käse obenauf. Das Brot wurde vorher getoastet.

  4. 5276 Renate Hiebsch 02.01.2017 | 17:01 Uhr

    Wenn möglich kamen auch Tomatenscheiben auf den Käse -lecker! Oft fehlte Ananas.
    Neulich waren wir in einer Ausflugsgaststätte zum Abendessen und was stand auf der Karte:
    Karlsbader Schnitte! Die habe ich gleichbestellt, hat wunderbar geschmeckt. Da wir dort öfter mal hingehen, esse ich das jedesmal.

  5. 5012 Thomas 22.06.2015 | 18:06 Uhr

    Geniale Seite! Zu diesem einfachen, jedoch extrem schmackhaften und sattmachenden Rezept aus Kindergeburtstagszeiten habe ich folgende Abänderungen zu melden, jedenfalls war es bei uns so: kein Vollkorn-Weißbrot sondern einfachen weißen Toast, was anderes gabs gar nicht, Bierschinken anstelle von Kochschinken (gabs bei uns ebenfalls nicht), und obendrauf auf den Käse wurde Tomatenmark gestrichen oder manchmal auch eine Art Worcestercauce, wenn die irgendwo aufgetrieben wurde. War soo lecker ... und wenn ich mir das manchmal gönne (ganz genau krieg ich es nie hin), kommen die ganzen schönen Erinnerungen wieder hoch. Danke für Eure geile Seite. Werd mir wohl auch das Kochbuch bestellen. Viele Grüße, Thomas.

    Anmerkung: Hallo Thomas, danke für die netten Worte! Ja, es gibt/gab viele Variationen des Rezepts. Vollkorntoast gab es tatsächlich nicht. Da hast du recht.

Kommentar schreiben



>