Anzeigen
Geschenkideen:
Kochbuch - Erichs kulinarisches Erbe
Uns gibt's auch als Kochbuch! Hier bestellen!

DEFA Märchen

Ostpakete
Ostdeutsche Biere
DDR-Eierbecher
Anzeigen
Über uns:

Unsere Köchin

Webmaster
Seite übersetzen:

Gefüllte Paprikaschoten

Anzeige

von: C. Teicher
Menge: für 5 Personen
Zeit: ca. 60 Minuten

Zutaten:

5 Paprikaschoten
500 g Hackfleisch
1 Ei
50 g eingeweichte Semmeln
50 g Zwiebelwürfel
Salz und Pfeffer
Paprikapulver (edelsüß)
Cayennepfeffer
(1 Teel. Kümmel)
30 g Margarine zum Braten




Anzeige

Zubereitung:

1. den Strunk der Paprikaschoten entfernen und Schoten entkernen

2. aus Hackfleisch, Zwiebelwürfel, Ei, den Gewürzen und den eingeweichten Semmeln eine Masse herstellen

3. die ausgehöhlten Paprikaschoten mit der Hackmasse füllen und in heißer Margarine scharf anbraten

4. anschließend mit etwas Wasser auffüllen und bei mittlerer Temperatur mit Deckel ca. 30 Min. garen lassen, dabei die Schoten gelegentlich wenden

5. Schoten aus dem Topf nehmen und aus dem Bratfond eine Soße herstellen (aufgießen, abschmecken, evtl. binden)


Erich sprach:

Dazu passen Kartoffeln oder Reis, auch Tomatensoße. Zu DDR-Zeiten wurde die Hackmasse oft auch mit vorgegartem Reis gemischt. Dadurch konnte sie verlängert und lockerer werden. Optional können die Schoten nach dem Anbraten auch im Ofen gegart werden. Dieses Gericht ist ein typisches Beispiel für den Einfluss der ungarischen Küche auf die DDR.



4 Kommentare zu Gefüllte Paprikaschoten

  1. 5316 Jürgen

    Für mich gehört in die Hackfleischmasse unbedingt etwas ( 1 TL) Kümmel hinein. So habe ich es zum ersten mal 1979 gekocht. Das Rezept stand im DDR Kochbuch "Wir kochen gut".

  2. 5309 Katrin

    Genau so hat es meine Mutter auch gemacht. Ohne Reis. Dazu gab es Salzkartoffeln. Die Paprikaschoten kamen in den Ofen, darauf wurden Butterflöckchen verteilt und klitzekleine Speckwürfelchen drüber gestreut. Die Soße war ein Gedicht!

  3. 5254 hillerszwo

    Ich kenne es so dass die Füllung zu mindestens 50% aus Reis bestehen sollte, also weniger Hackfleisch. Das schmeckt meines Erachtens viel besser, weil dann der Fleischgeschmack nicht den der Paprika erschlägt. Ich bin in Restaurants oder von Fertiggerichten in der Hinsicht immer sehr enttäuscht.

    Ich habe keine Erfahrungen in DDR Küche aber meine jetzt 90 jährige Mutti kocht immer wieder prima. Deshalb erfreut mich diese Webseite sehr. Auf der Suche nach Soljanka bin ich hier gelandet und finde Szegediner Gulasch, Kohlrouladen, Möhrensalat, SCHMORGURKEN, Rinderroulade, Strammen Max mir gut bekannt.

  4. 1995 Daniela

    ohhh .. ich liebe gefüllte paprikaschoten , und auch wenn ich kein Reisesser bin. dazu MUSS man Reis essen. ich koch wie OMA oder Mutti ;) und meine Kids mögen es auch .. musste meinen Bayern auch erst von der DDR Küche überzeugen, hat geklappt :D

Kommentar schreiben



>