Anzeigen
Geschenkideen:
Kochbuch - Erichs kulinarisches Erbe
Uns gibt's auch als Kochbuch! Hier bestellen!

DEFA Märchen
Ostdeutsche Biere
DDR-Eierbecher
Anzeigen
Über uns:

Unsere Köchin

Webmaster
Seite übersetzen:

Rehrücken

Anzeige

von: U. Reiner
Menge: für 1 Kastenform bzw. Rehrückenform
Zeit: ca. 60 Minuten

Zutaten:

100 g Butter
100 g Zucker
1 Essl. Kakao
5 Eigelb
60 g geriebene Mandeln
80 g Kartoffelmehl
1/2 Pck. Backpulver
250 g Nougatcreme (selbstgemacht oder fertig gekauft)
200 g Blockschokolade
(Mandelstifte)




Anzeige

Zubereitung:

1. Eier trennen und aus Eigelb, Butter, Zucker, Kakao, Kartoffelmehl und Backpulver einen Teig herstellen

2. Eiweiß steif schlagen und mit den geriebenen Mandeln unter den Teig ziehen

3. Teig in der Form ca. 30 Min. im vorgeheizten Backofen bei 180 °C backen

4. Kuchen auskühlen lassen, aufschneiden und mit der Nougatcreme füllen

5. Rehrücken mit flüssiger Blockschokolade überziehen und ggf. mit Mandelstiften spicken, abkühlen lassen


Erich sprach:

Dieser wohl ursprünglich aus Österreich stammende Kuchen hielt auch in der DDR-Küche Einzug und erfreute sich teils großer Beliebtheit. Wer möchte, kann auch mehrere Schichten Nougatcreme in den Rehrücken einarbeiten. Auch andere Varianten bspw. mit Mohn sind denkbar. Die Form mit den gespickten Mandeln soll an einen echten mit Speck gespickten Rehrücken erinnern. Dafür gab es auch in der DDR spezielle Aluminiumbackformen. Notfalls tut es aber auch eine einfache Kastenform.



0 Kommentare zu Rehrücken

Kommentar schreiben



>