Anzeigen
Geschenkideen:
Kochbuch - Erichs kulinarisches Erbe
Uns gibt's auch als Kochbuch! Hier bestellen!

DEFA Märchen

Ostpakete
Ostdeutsche Biere
DDR-Eierbecher
Anzeigen
Über uns:

Unsere Köchin

Webmaster
Seite übersetzen:

Verlorene Eier

Anzeige

von: P. Schwarz
Menge: für 5 Personen
Zeit: ca. 20 Minuten

Zutaten:

60 g Speck
60 g Mehl
1 l Wasser
10 Eier
etwas Essig, Zucker und Salz




Anzeige

Zubereitung:

1. Speck in Würfel schneiden und knusprig ausbraten

2. Mehl zum Fett geben, eine helle Mehlschwitze herstellen und mit Wasser auffüllen

3. Soße mit Salz, Essig und Zucker süß-sauer abschmecken, kurz aufkochen

4. Temperatur reduzieren, die rohen Eier vorsichtig in die Soße geben, (vorsichtig umrühren, Eigelb soll ganz bleiben) und die Eier ca. 10 Min. in der Soße gar ziehen lassen (nach Geschmack)


Erich sprach:

"Verlorene Eier" sind eine weitere Variante zahlreicher Eier-Rezepte aus der DDR, die im Prinzip fast alle eine Mehlschwitze als Grundlage haben. Allein das Abschmecken der Soße (süß-sauer, mit Senf ohne Senf, helle oder dunkle Mehlschwitze) und die Zubereitung der Eier (z. B. vorgekocht) entschieden oft über die Namensgebung. Anstelle von Speck kann auch anderes Fett, z. B. Margarine verwendet werden. Speck ist geschmacklich aber vorzuziehen. Dazu können Kartoffeln oder Kartoffelpüree und Rohkostsalate (z. B. aus Möhren) gereicht werden.



0 Kommentare zu Verlorene Eier

Kommentar schreiben



>