Anzeige

Soljanka

von: erichserbe.de
Menge: für 5 Personen
Zeit: ca. 45 Minuten

Zutaten:

1,2 l Brühe oder Wasser
50 g Margarine
250 g Fleisch- und Wurstabschnitte (z. B. Jagdwurst, Salami, Bratenreste)
100 g Zwiebeln
5 Gewürzgurken
1-2 Paprikaschoten
50 g Tomatenmark
Salz und Pfeffer
Knoblauch
Zucker
etwas Lorbeerlaub und Piment
Zum Anrichten: saure Sahne, Zitrone und getoastetes Weißbrot

Alle Rezepte von Ostdeutsch Kochen auch als Kochbuch! Hier bestellen!

Zubereitung:

1. Fleisch- und Wurstabschnitte, Zwiebeln, Gewürzgurken und Paprika in Streifen schneiden

2. zuerst Zwiebeln im Topf mit Margarine glasig dünsten, dann Fleisch- und Wurstabschnitte dazu geben und ein paar Minuten anbraten

3. Tomatenmark zugeben, alles gut verrühren und mit Brühe oder Wasser auffüllen

4. Gurken- und Paprikastreifen, Lorbeerlaub und Piment dazugeben und Suppe ca. 30 Min. köcheln lassen

5. mit Salz, Pfeffer, Zucker und Knoblauch abschmecken

6. mit einem Klecks saurer Sahne, einer Zitronenscheibe und getoastetem Weißbrot anrichten

Anzeige

Gut zu wissen:

Soljanka ist nicht nur eine schmackhafte Suppe, sondern lässt sich auch einfach aus vielen Zutaten, die man gerade im Haus hat, zubereiten. Sie wird deshalb leider oft zu Unrecht abwertend als "Reste-Essen" verschrien. Die Suppe ist ein klassisches Beispiel für den (gewollten) Einfluss der östlichen Nachbarstaaten auf die Esskultur der DDR, auch wenn in Ostdeutschland eine ganz eigene Variante der Soljanka kreiert wurde. Viele verwendeten anstelle des Tomatenmarks, der Zwiebeln und Paprika auch einfach Letscho, was im Wesentlichen eine Fertigmischung dieser Zutaten darstellt. Auch Sauerkraut kann der Soljanka beigemengt werden. Eine Fischsoljanka gibt es hier.

*gesponserte Produktempfehlungen/Anzeigen