Anzeigen
Geschenkideen:
Kochbuch - Erichs kulinarisches Erbe
Uns gibt's auch als Kochbuch! Hier bestellen!

DEFA Märchen

Ostpakete
Ostdeutsche Biere
DDR-Eierbecher
Anzeigen
Über uns:

Unsere Köchin

Webmaster
Seite übersetzen:

Fischsoljanka

Anzeige

von: erichserbe.de
Menge: für 5 Personen
Zeit: ca. 60 Minuten

Zutaten:

1 - 1,5 kg verschiedenen Fisch (z. B. Kabeljau, Plattfische, Seelachs)
2 Zwiebeln
2 saure Gurken
15 Kapern
2 Essl. Tomatenmark
1 1/2 Essl. Margarine oder Speiseöl
5 Zitronenscheiben
2 Lorbeerblätter
10 Pfefferkörner
etwas Salz und Pfeffer
grüne Petersilie oder Dill
saure Sahne




Anzeige

Zubereitung:

1. küchenfertigen Fisch (mit Kopf und Flossen) in Portionsstücke schneiden und in einem Topf mit 1,5 l kaltem Wasser und etwas Salz zugedeckt ansetzen und aufkochen lassen

2. Zwiebeln fein schneiden und in Margarine oder Speiseöl goldgelb rösten, saure Gurken schälen, halbieren und quer in feine Streifen schneiden

3. nach dem Aufkochen Fischstücke herausnehmen und gares Fischfleisch herauslösen, Gräten, Flossen und Kopfteile (falls vorhanden, ansonsten etwas vom Fisch) ca. 30 Minuten weiterkochen lassen, Schaum abschöpfen

4. entstandene Brühe durch ein Sieb gießen, Tomatenmark, Zwiebeln, Gurkenstreifen, Kapern, Fischfleisch, Lorbeerblätter und Pfefferkörner nacheinander dazu geben, dabei aufkochen

5. Suppe bei niedriger Temperatur noch 10 Min. ziehen lassen (nicht kochen) und mit Salz und Pfeffer abschmecken

6. mit je einer Zitronenscheibe, feingehackter Petersilie oder Dill und einem Schuss saure Sahne anrichten


Erich sprach:

Für einen kräftigeren Fischfond (Brühe) empfiehlt es sich auch andere Teile des Fisches (z. B. Kopf, Flossen, Gräten etc. ) mit auszukochen, nicht etwa nur die Filets. Auch bei dieser Soljanka, die in der DDR traditionell eine Suppe aus verschiedensten Zutaten war, gibt es natürlich viele Variationen. Auf jeden Fall ist Fischsoljanka eine schöne Abwechslung zur Fleischsoljanka, wenn man Fisch mag.



0 Kommentare zu Fischsoljanka

Kommentar schreiben



>