Anzeige

Plätzchen aus Mürbeteig

von: erichserbe.de
Menge: ca. 4 Bleche
Zeit: ca. 2 Stunden

Zutaten:

1 kg Mehl
500 g Butter, Margarine oder je die Hälfte von beidem, weich und gewürfelt
1 Pck. Vanillezucker
260 g Zucker (nach Geschmack auch mehr)
4-6 Eier (je nach Teigkonsistenz)
(1 Pck. Backpulver)
1 Flasche Backaroma (Mandel, Buttervanille, Rum oder Zitrone, je nach Geschmack)

Alle Rezepte von Ostdeutsch Kochen auch als Kochbuch! Hier bestellen!

Zubereitung:

1. Mehl auf die Arbeitsfläche geben und in der Mitte eine Mulde formen, in diese Butter/Margarine, Zucker, Eier und die Aromen geben

2. alles gut zu einem Teig verkneten (sollte nicht mehr kleben, bei Bedarf mehr Mehl verwenden), in Klarsichtfolie wickeln und 1 h kalt stellen

3. Teig auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen, Formen ausstechen, diese auf einem Backblech verteilen und bei 175 °C Ober- und Unterhitze oder 150 °C Umluft ca. 20 Min. backen

4. abgekühlte Plätzchen nach Belieben mit Zuckerguss, Schokoguss, bunten Streuseln, Mandeln, Nüssen oder Schokostreuseln verzieren

Anzeige

Gut zu wissen:

Das Plätzchenbacken war und ist eine beliebte Tradition, um gerade die Kinder auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Es macht ein bisschen Arbeit. Aber wer die Mühe nicht scheut, kann viel Spaß mit den Kindern in der Adventszeit haben.

*gesponserte Produktempfehlungen/Anzeigen