Werbung

Kochbuch - Erichs kulinarisches Erbe
Uns gibt's auch als Kochbuch! Hier bestellen!
Werbung
Über uns:

Unsere Köchin
Webmaster
Seite übersetzen:

Verbündete:

köche-nord.de

Sauerbraten

von: erichserbe.de
Menge: für 4 Personen
Zeit: ca. 2 Stunden (+ mindestens 1 Tag)

Zutaten:

700 g Rinderbraten
1 große Zwiebel
50 g Möhre
50 g Sellerie
1 l Wasser
5 Essl. Essig-Essenz
5 Wacholderbeeren
1 Salbeiblatt
1/2 Lorbeerblatt
1 Nelke
8 Pfefferkörner
1 Teel. Senfkörner
etwas Salz und Zucker
50 g Margarine
50 g Speck
4 Schwarzbrotrinden


Werbung

Zubereitung:

1. Wasser, Essig, grob geschnittene Möhren sowie Sellerie und Zwiebeln mit Gewürzen (Wacholderbeeren, Salbei, Lorbeer, Nelke, Pfeffer, Senfkörner, Salz, Zucker) in einen Topf geben und einmal aufkochen lassen

2. nach dem Abkühlen das Fleisch dazu geben und alles mindestens 1 Tag kühl stellen und durchziehen lassen

3. Fleisch aus der Beize nehmen und Gemüse von Beize mit einem Sieb trennen

4. Fleisch in einem Topf bzw. Bräter mit Speck und Margarine kräftig von beiden Seiten anbraten, ausgesiebtes Gemüse und Schwarzbrotrinde dazu geben und mit braten, anschließend alles mit Beize auffüllen, sodass das Fleisch ca. zur Hälfte in der Flüssigkeit liegt

5. alles zugedeckt bei mäßiger Hitze garen lassen, zwischendurch immer etwas Beize zugeben

6. Fleisch warm stellen, Bratenfond durchsieben und abschmecken, falls nötig mit Stärke, Mehl oder dem pürierten Gemüse binden


Erich sprach:

Durch die Marinade des Fleisches bekommt der Sauerbraten seinen typischen süß-säuerlichen Geschmack. Dazu passen hervorragend Kartoffelklöße und Rotkohl, was den Sauerbraten zu einem typischen Sonntagsbraten macht, der auch in der DDR nur zu besonderen Anlassen zubereitet wurde, da auch die Versorgung mit Rindfleisch nicht immer gegeben war. Auch hier gibt es zahlreiche Rezeptvarianten.



0 Kommentare zu Sauerbraten

Kommentar schreiben



>