Anzeige

Falscher Hase (Hackbraten)

von: erichserbe.de
Menge: für 5 Personen
Zeit: ca. 90 Minuten

Zutaten:

500 g Hackfleisch, gemischt
50 g Zwiebelwürfel
50 g eingeweichte Brötchen
1-2 Eier
Salz, Pfeffer
75 g Röstgemüse (Möhren, Sellerie, Zwiebeln)
10 g Tomatenmark
30 g Mehl
etwas Margarine zum Braten
(Senf oder Ketchup, Paprikapulver)

Alle Rezepte von Ostdeutsch Kochen auch als Kochbuch! Hier bestellen!

Zubereitung:

1. Hackfleisch, Zwiebeln, Ei, Brötchen, Senf zu einer glatten Masse verkneten, würzen

2. Masse zu einem Brot formen und beidseitig scharf anbraten

3. Brot aus dem Fett nehmen und das in Würfel geschnittene Gemüse im heißen Fett anrösten

4. Tomatenmark zugeben, mit Mehl bestäuben und mit Flüssigkeit (Wasser oder Brühe) ablöschen und aufkochen lassen

5. Braten in den Ansatz geben und im Ofen 1 h bei 170 °C Ober- & Unterhitze braten

6. Braten entnehmen und den Bratenansatz durch ein Sieb geben, evtl. binden und abschmecken

Anzeige

Gut zu wissen:

Wie der Hackbraten zu dem Namen „Falscher Hase“ kam, ist nicht abschließend geklärt. Sicher ist: Der falsche Hase war und ist auch ohne echtes Hasenfleisch ein Hochgenuss. Wer mag kann in die Mitte des Bratens noch ein hart gekochtes Ei, Gewürzgurke oder Paprika einarbeiten.

*gesponserte Produktempfehlungen/Anzeigen