Empfehlungen:

Anzeigen

DDR Rezeptvorschläge:

Herzhaftes
Süßes & Gebäck

Auch interessant:

köche-nord.de
*gesponserte Produktempfehlungen/Anzeigen

DDR Rezept: Schwarz-Weiß-Gebäck

Schwarz-Weiß-Gebäck - DDR Rezept Bildquelle

von: erichserbe.de
Menge: für ca. 4 Backbleche
Zeit: ca. 2 Stunden

Zutaten:

Zutaten für Mürbeteig
60 g Kakao
100 g Puderzucker
2-4 Essl. Wasser
1 Ei
(Zucker)

Alle Rezepte von Ostdeutsch Kochen auch als Kochbuch! Hier bestellen!

Zubereitung:

1. Mürbeteig herstellen: siehe hier!

2. einer Hälfte des Teiges 60 g Kakao, 100 g Puderzucker und 2-4 Essl.
Wasser zugeben

3. nach dem Ruhen beide Teige zu einer rechteckigen Platte ausrollen und
mit Eiweiß (gibt mehr Halt!) oder Wasser bestreichen

4. beide Teige aufeinanderlegen, zusammenrollen und mit scharfem Messer
in etwa 1-2 cm starke Scheiben schneiden

5. Auf leicht gefettetem Backblech mit verquirltem Ei bestreichen und etwa
15 Min. bei ca. 175 °C backen

Anzeige

Gut zu wissen:

Die Plätzchen lassen sich besser schneiden, wenn die Teigrolle zuvor einige Zeit im Kühlschrank gestanden hat. Je nach Kombination einzelner Teigschichten sind viele verschiedene Muster möglich. Einen Zuckerrand bekommt man, indem die Teigrollen mit flüssiger Butter bestrichen und anschließend in Zucker gewendet werden. Neben klassischen Plätzchen und Makronen, war das Schwarz-Weiß-Gebäck ein Klassiker unter dem Weihnachtsgebäck.

*gesponserte Produktempfehlungen/Anzeigen