Kochbuch - Erichs kulinarisches Erbe
Uns gibt's auch als Kochbuch! Hier bestellen!
Anzeigen
Über uns:

Unsere Köchin

Webmaster
Geschenkideen:
Ostpakete
Ostdeutsche Biere
DDR-Eierbecher
Anzeigen
Seite übersetzen:

Stampfkartoffeln (von: erichserbe.de)

Anzeige

Menge: für 4 Personen
Zeit: ca. 45 Minuten

Zutaten:

1 kg Kartoffeln
500 ml Milch
50 g Butter
1 gestrichener Teel. Salz
1 Prise Muskat (am besten von einer ganzen Nuss abreiben)

Uns gibt's auch als Kochbuch! Hier klicken!

Zubereitung:

1. Kartoffeln schälen und klein schneiden
2. in einem Topf mit Wasser die Kartoffeln kochen, bis sie weich sind
3. Wasser abgießen und die Kartoffeln mit dem Kartoffelstampfer zerkleinern
4. Milch mit Butter und Gewürzen erwärmen
5. Milchmischung nach und nach zu den Kartoffeln geben und mit dem Kartoffelstampfer zu einer cremigen Masse verrühren, nach Bedarf nachwürzen
(Es kann sein, dass nicht die ganze Milch benötigt wird. Das ist u.a. auch abhängig von der verwendeten Kartoffelsorte. Am besten eignen sich mehlig kochende Kartoffeln)

Erich sprach:

Auf keinen Fall sollte für das "Stampfen" ein Mixstab verwendet werden. Dadurch wird die Masse klebrig und zäh. Dazu wurde in der DDR vor allem Bratwurst, gebratener Leberkäse, gebratene Schweineleber, Geflügelleber oder auch Rührei gegessen. Wenn alles knapp war, gab es manchmal auch nur Zwiebelfett oben drüber (ausgelassene Butter mit Zwiebelringen).


Anzeige


1 Kommentare zu Stampfkartoffeln (von: erichserbe.de)

  1. 5195 Thomas

    So mach ich es auch. Zum Schluss geb ich noch immer einen halben Teelöffel Majoran dran. Rundet es noch bissl ab und schmeckt sehr lecker.

    PS: Eure Seite gefällt mir richtig gut.

Kommentar schreiben



>